Mariana Rüegg

Mariana Rüegg, geboren 1997 in Zürich, spielt seit ihrem 9. Lebensjahr Klarinette. Während ihrer Gymnasialzeit von 2010 bis 2016 wurde sie von Florian Walser (Tonhalle Orchester Zürich) unterrichtet. Im Juli 2016 schloss sie die Kantonsschule Zürcher Oberland mit der Matura ab. Im September 2016 wurde sie in die Klasse von Florent Héau am Conservatoire à Rayonnement Régional de Paris aufgenommen.

 

Mariana Rüegg ist mehrfache Erstpreisträgerin am Final des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs in den Disziplinen Solo und Kammermusik - im Mai 2016 gewann sie im Solowettbewerb zum vierten Mal einen 1. Preis «mit Auszeichnung». Am «Concours Européen pour Jeunes Solistes» 2012 in Luxemburg erhielt sie die Auszeichnung «Médaille d’or: excellent». An der nationalen Ausscheidung des LIONS-Wettbewerbs 2015 gewann sie den ersten Preis. Im Februar 2017 gewann sie am «Concours Centr’ensemble» in Paris mit ihrer Kammermusikgruppe den 3. Preis.

 

Auf Einladung der Austrian Master Classes und der «Fondazione Antonio Salieri» spielte Mariana Rüegg zusammen mit ihrer Duopartnerin Laura Herold eine Konzerttournee in Verona und Umgebung. Gemeinsam mit der Pianistin Tamara Chitadze durfte sie in der Konzertreihe Top Klassik Zürcher Oberland sowie am Festival Lavaux Classic in Cully (CH) ein Rezital spielen. Solistisch trat Mariana Rüegg mit dem Festivalorchester Arosa, dem Sinfonieorchester Meilen und dem Franz-Schmidt-Kammerorchester in Wien auf. Sie spielt zudem in verschiedenen Kammermusikformationen und hat an mehreren Projekten des Precollege Orchestra Zürich mitgewirkt.

 

Mariana Rüegg besuchte Meisterkurse bei renommierten Klarinettisten wie Paul Meyer, Florent Héau, Dominique Vidal, Bernhard Röthlisberger und Romain Guyot.

 

Mariana wird unterstützt von der Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter, Zürich